Kontakt
P. Riedesser
Simon-Göser-Str. 15
88410 Wurzach-Gospoldshofen
Homepage:www.riedesser-gmbh.de
Telefon:07564 3401
Fax:07564 4043

Über uns

Wasser im Keller verhindern

Rückstau­verschluss - Der Schutz vor Rückstau - Nie wieder Wasser im Keller

Leckage
Wasserschaden
Rohrbruch

Immer wieder kommt es zu extremen Niederschlägen, die das öffentliche Kanal­netz kolossal überlasten und hunderte von Kellern überfluten. Da Städte und Gemeinden keine Haftung für daraus resultierende Schäden übernehmen, entstehen Haus­besitzern bundesweit dadurch jedes Jahr immense Kosten.

Das Problem

Noch immer sind viele Gebäude nicht ausreichend vor Rück­stau­schäden geschützt. Dabei fordern sowohl Kommunen als auch Versicherungen entsprechende Sicher­heits­vor­keh­run­gen.

Wenn die Wassermengen die Aufnahme­kapazität der öf­fent­lichen Ka­na­lisationsleitungen für Regen- oder Misch­wasser überschreiten, steigt der Wasserpegel so stark an, dass er über die so genannte Rückstau­ebene (in der Regel die Stra­ßenoberkante) gelangt. Dann kann das Wasser aus der Ka­na­li­sation über alle Entwässerungs­stellen des Gebäudes, welche unterhalb der Rückstau­ebene liegen (z.B. Bo­den­ein­läufe, Sanitärobjekte oder Wasch­maschinen), zurück in das Gebäude fließen und große Schäden anrichten. Neben di­ver­sem Hausrat, Bodenbelägen und Ein­rich­tungs­ge­gen­stän­den, erleiden häufig auch die Elektrogeräte Totalschaden.

Die Lösung

Die Lösung: eine Rückstausicherung. Der Einbau eines oder mehrerer Rückstauverschlüsse unterbindet das Eindringen von Abwasser ins Gebäude. Hinsichtlich des Einbauortes gibt es drei verschiedene Möglichkeiten:

  • Innerhalb des Gebäudes wird jede unterhalb der Rückstauebene liegende Ablaufstelle (Bodenabläufe, Waschmaschinen, WCs, Waschbecken, Duschen) einzeln abgesichert.
  • zentrale Absicherung innerhalb des Gebäudes oder
  • zentrale Absicherung außerhalb des Gebäudes, z.B. in Form eines Rückstauschachts

Bei der Wahl des Rückstauverschlusses wird zwischen Produkten für fäkalienhaltiges und fäkalienfreies Abwasser unterschieden.

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG

Zum Seitenanfang